Beginn des Unterrichts für die 4. Klassen ab 06.05.2020

30.04.2020

Sehr geehrte Eltern,

nun endlich ist es soweit, ab dem 06.05.2020 treten neue Richtlinien zur Kinderbetreuung in Kraft. Dann werden die Schüler der 4.Klassen an der Schule wieder unterrichtet. Zu den Einzelheiten der Öffnung erhalten alle betroffenen Eltern einen separaten Schulleiterbrief über die Klassenleiter.
Für die Kinder der Klassenstufen 1-3 bleibt es vorerst bei der Lernzeit zu Hause bzw. der Notbetreuung in der Schule bis einschließlich Dienstag, dem 05.05.2020. Ab dem 06.05. findet die Notbetreuung ausschließlich im Hort und damit auch im Hortgebäude in der Zeit von 7-16 Uhr statt.

Da es weiterhin nicht absehbar ist, wann weitere Jahrgangsstufen wieder in den regulären Schulbetrieb integriert werden können, werden wir wie gewohnt mit den Lernaufgaben fortfahren. Bisher standen die Festigung und Wiederholung im Mittelpunkt der Aufgabenstellungen. Nun ist es erforderlich, dass auch neue einfache Lerninhalte vermittelt werden müssen. Ihre Lehrer wägen den zu bearbeitenden Unterrichtsstoff gut ab und versuchen Ihnen auch methodische Tipps zu geben und Sie so gut wie möglich zu unterstützen.

Es wird Kinder geben, die NICHT ALLE Aufgaben erfüllen können. Das ist nicht schlimm und uns bewusst. Es sollte nur bitte nicht grundsätzlich alle Aufgaben betreffen, denn sonst wird es schwierig, nach der Pause den Anschluss zu finden. Übungsaufgaben wie Malfolgen und Grundaufgaben schafft Ihr Kind mit etwas Motivation allein. Entscheiden Sie verantwortungsbewusst, welche Aufgaben erfüllt werden können. Bitte gehen Sie dabei auf Ihr Kind ein und haben Sie Verständnis, wenn es etwas länger Zeit benötigt.

Wichtig ist, dass Ihre Familien zunächst gesund bleiben und die Zeit gut überstehen. Was man derzeit den Kindern ausgezeichnet mit auf den Weg geben kann ist, wie wichtig es ist zusammenzuhalten und füreinander da zu sein. Ein gemeinsames Spiel, ein gemeinsamer Spaziergang im Wald, gemeinsame Gespräche, Vorlesen und gemeinsam eine Mahlzeit zubereiten und einnehmen kann viele Schulstunden durchaus ersetzen. Nehmen Sie Ihr Kind bitte ernst in dieser Zeit, denn es spürt die Ängste und Nöte in der Familie.

Die Kollegen der GS Neundorf und ich möchten sich bei Ihnen für Ihr großes Engagement während der schwierigen Zeit der Schulschließung sehr herzlich bedanken. Es war und wird weiterhin eine große Herausforderung für alle Beteiligten.

I.Hadlich
Schulleiterin

Das könnte dich auch interessieren …